Der Süden Tansanias

1. + 2. Tag: Ruaha National Park

Nach der Ankunft in Dar es Salaam fliegen Sie weiter nach Iringa, wo Sie Ihren Mietwagen übernehmen. Von hieraus fahren Sie in den Ruaha National Park. Dort werden Sie neben unzähligen Elefanten und Giraffen auch Löwen, sowie Leoparden und Geparden entdecken können – die Dichte der Großkatzen ist einmalig. Der Park ist ganzjährig gut zu befahren und bestens ausgeschildert. Die Ruaha River Lodge ist Ihre Unterkunft für Ihre Zeit im Park. Die einzige Lodge, die im Park idyllisch an einem Fluss liegt.

3. Tag: bei Mafinga

Sie verlassen den Ruaha National Park. Wir empfehlen die Abkürzung über den Missionsort Tosamaganga und einen Besuch seiner mächtigen Kirche. Außerdem haben Sie auf der Strecke zwischen Tosamaganga und Ihrer Unterkunft, der Kisolanza Farm in der Nähe von Mafinga die Möglichkeit, die Isimila Stone Age Site zu besichtigen. Diese ist eine der bedeutendsten steinzeitlichen Fundstätten Ostafrikas. Halten Sie bei einer Fahrt durch das südliche Hochland gerne mal unterwegs an und genießen Sie die fantastischen Aussichten.

4. + 5. Tag: Udzungwa National Park

Sie machen sich am besten recht früh auf den Weg, damit Sie ohne viel Verkehr durch die Ruaha Schlucht und das Baobab Valley fahren können: Genießen Sie einmalige Ausblicke auf einer Straße, die am blanken Fels entlang gebaut wurde. Sie passieren den Ort Mikumi und fahren weiter zu dem nahegelegenen Udzungwa Bergregenwald. Sie übernachten direkt am Regenwald im Udzungwa Forest Camp mit Blick hinein. Nutzen Sie die Gelegenheit und erkunden den National Park zu Fuss. Hier dürfen keine Fahrzeuge fahren.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

6. + 7. Tag: Mikumi National Park

Sie fahren in den Mikumi National Park. Bewohnt wird der Park von Zebras, Giraffen, Elefanten, Büffeln, Löwen und Leoparden. Entdecken Sie die große Savanne des Mikumi National Parks mit seiner Vielzahl an Wildtieren. Das Stanley’s Kopje Camp wird Ihre Unterkunft sein. Es liegt erhöht in einer sonst flachen Landschaft und bietet herrliche Ausblicksmöglichkeiten. Ein nahegelegenes Wasserloch zieht viele Tiere an.

8. – 11. Tag: Pangani

Sie verlassen den Mikumi National Park und fahren Richtung Norden durch den Saadani National Park, um schließlich das kleine Paradies der Kijongo Bay Lodge am Indischen Ozean zu erreichen. Ein langer Sandstrand erwartet Sie und es gibt viel zu erkunden. Ob Schnorcheln im Korallenriff oder eine Bootstour bei Sonnenuntergang. Genießen Sie die Ruhe und entspannen Sie bei einem langen Spaziergang nach einer langen Fahrt.

12. Tag: Ende der Safari in Dar es Salaam

Um den Saadani National Park während des Sonnenaufgangs genießen zu können, sollte man möglichst früh aufbrechen. Er ist der einzige National Park Tansanias, der am Indischen Ozean gelegen ist. Bevor sie mittags weiter nach Bagamoyo fahren, können sie sich dort im Ozean erfrischen oder einfach nur die wunderschöne Landschaft auf sich wirken lassen. Im entspannten Bagamoyo können sie das Swahili Flair der Küste spüren, bevor es weiter nach Dar es Salaam geht und Ihre Reise hier endet.

Reisepreis pro Person im Doppelzimmer in 2021 / 2022:

ab 4.494 Euro