SIMBABWE

Zimbabwe ist ein facettenreiches Land. Neben hervorragenden Tierbeobachtungsgebieten, wie z.B. dem berühmten Hwange National Park oder dem Mana Pools National Park hat es auch viel Landschaft, Kultur und Geschichte zu bieten. Auf einer Reise durch Zimbabwe erwartet den Reisenden ein abwechslungsreiches Programm mit unterschiedlichen Landschaftsbildern und sehr freundlichen Menschen.

Klimatisch lässt sich das Land ganzjährig bereisen. Ausgenommen sind davon die Regionen im Norden: der Lake Kariba mit dem Matusadona National Park und der Mana Pools National Park. Diese Regionen kann man nur in den Trockenmonaten von ca. Mitte April bis Mitte November bereisen. Zimbabwe genießt ein
sehr angenehmes Klima. Durchgängig ist es sehr warm. Lediglich in den Wintermonaten (Trockensaison) kann es in den Abend- und Nachtstunden recht kühl werden.

Für Ihren Aufenthalt in Zimbabwe benötigen Sie lediglich ein Touristen-Visum, das Ihnen bei Einreise an der Grenze erteilt wird. Es kostet ca. USD 30 pro Person. Ihr Reisepass muss über die Reise hinaus noch sechs Monate gültig sein.Bei Selbstfahrerreisen benötigen Sie einen internationalen Führerschein. Zimbabwe ist ein Malariagebiet. Zum Thema „Malaria“ sollten Sie mit einem Arzt beim Tropeninstitut sprechen.